Epic Empires

Auf dem Epic Empires treffen Völker aus allen Ecken und Enden der vielen Sphären aufeinander. Jeder hat seine eigenen Interessen, die er in dieser Welt jenseits von Raum und Zeit durchsetzen will.

Die Lesath, das Volk das die „Aké“ Sphäre beherrscht, haben Streiter aus den verschiedensten Sphären eingeladen, um die alte Tradition des Wettkampfes der Völker wiederzubeleben. In dieser Welt jenseits von Zeit und Raum sollten sie sich im Wettstreit üben, allerdings lauert ein dunkler Schatten über den Wettspielen. Böse Mächte versuchen die Ordnung aus dem Gleichgewicht zu bringen und die Welt an sich zu reissen.

Inmitten des Chaos versucht das Lager des Königs, ein Zusammenschluss aus Rittern, Adeligen und Gemeinen, die Insignien eines lang verschollenen Königs in der Sphäre der Lesath zu finden. Mit diesen Stücken könnten sie ihren verloren geglaubten König erretten, der Frieden und Ordnung für alle bringen soll. Doch nicht jeder ist überzeugt von diesem Vorhaben und so gibt es einige Widersacher, denen sich die Königstreuen stellen müssen.

Beim LARP (Live-Action-Role-Play) treffen sich Spieler und schlüpfen in die Rolle erdachter Figuren. Sie schaffen ganz eigene Welten und Geschichten und bespielen diese Hintergründe auf den verschiedensten Veranstaltungen. Das Epic Empires bietet eine Plattform, damit auch Spieler von eigentlich weit auseinander liegenden Hintergründen aufeinander treffen können. 

Sie bilden dabei Lager, die jeweils ein Leitthema oder einen Hintergrund zur Vorgabe haben. Ich habe das Lager des Königs begleitet, deren Ziel oben angerissen wurde.